Andreas
Mutzenbecher

* 1744
+ 1813
Gertrud Lucia
Wagener
* 1758
+ 1809

Franz Matthias
Mutzenbecher

in London Teilhaber der Firma Huth, Grüning & Co., 1835 Hamburgischer Konsul in Lima bzw. Callao; Gründer der Fa. Franz Matthias Mutzenbacher in Hamburg

* 16.04.1779 Hamburg
+ 07.07.1846 Lokstedt


Kinder mit: Helene Friederica Amanda Heise (* 22.11.1785 Hamburg + 25.11.1858 Hamburg) :

Johann Arnold
Mutzenbecher

* 05.92.1808 Altona
+ 23.12.1848 Hamburg
Hermann
Mutzenbecher

* 14.12.1819 Hamburg
+ 12.08.1906 Hamburg
Franz
Mutzenbecher
* ?
+ ?

Quellen:
- Sein Eintrag in der ADB: "V ?Hermann (1819–1906), Begr. d. Versicherungsges. v. 1868 bzw. 1873 in H., S d. ?Franz Matthias (1779–1846), Begr. d. Fa. Franz Matthias Mutzenbecher in H., u. d. Helene Friederica Amanda Heise (1785–1858); M Emma (1826–1916), T d. ?Ferdinand Schlüter (1792–1867), Gen.konsul, Kaufm. in H., u. d. Laura Scheibler (1801–75); "
- Seine Seite bei Kahle: "Name Franz Matthias MUTZENBECHER Events Type Date Place Sources Birth 17. April 1779 Hamburg search of this place [1] Death 7. July 1846 Lokstedt bei Hamburg search of this place [2] Spouses and Children Marriage Spouse Children Helena Friederica Amanda HEISE 14. December 1819 Hermann MUTZENBECHER ? Notes for this person Kaufmann zu Hamburg, 1794-1802 bei Joh. Berenberg Go¬er u. Co.tätig,begründete 1803 mit Samuel Becker die Firma "Samuel Becker u.Co.",bereiste Holland, Frankreich, Spanien, Portugal und England, nachder19.11.1806 erfolgten französischen Besetzung Hamburgs zog er 1807nachAltona, 1807-1817 mit seinem Schwager G. F. Baur Inhaber der Firma"J.H. u. G. F. Baur" ebd., begründete 1818 zu Hamburg unter eigenemNamenein Geschäft, 1818 Handelsrichter, 1821 Waisenhais-Provisor undMitglieddes Gro¥n Armen-Kollegiums, 1822-1828 Commerz-Deputierter,182.. bis1827 dessen Präses, 1828 vom Commercium in die Schiffahrts-undHafen-Deputation abgeordnet, 1828 Mitglied der Makler-Deputation,1829Kämmerei-Präses der Kämmerei und Kämmerei-Deputierter indieBank-Deputation und in die Revisions-Kommission desallgemeinenRechnungswesens, in Anerkennung seiner Verdienste um denWiederaufbauder 1842 bei dem Hamburger Brande abgebranntenPetri-Kirche wurde an derSeite des Altars sein Wappen in Steingehauen, 5.10.1814 50-jährigesKaufmannsjubiläum, seit 1827 wohnte imHause Reichenstr. 37, im Sommerauf seinem Landsitze zu Lokstedt (Q.: 1) Deutsches Geschlechterbuch, Bd. 19)"


[Maltes Genealogie HOME]